Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 28.12.2022

Zentrales Impfzentrum in Reichelsheim schließt

Wetteraukreis (pdw) - Da Bund und Land zum Jahresende die Finanzierung der Impfzentren und mobilen Impfteams einstellen, schließt auch der Wetteraukreis sein zentrales Impfangebot in Reichelsheim. Die Corona-Impfungen werden stattdessen landesweit in die sogenannte Regelstruktur überführt, das bedeutet Corona-Schutzimpfungen werden ab Januar nur noch in Hausarztpraxen und Apotheken durchgeführt.

Noch bis einschließlich 30. Dezember (Freitag) kann man sich im Impfzentrum Reichelsheim, Florstädter Straße 18, impfen lassen. Termine können im Internet unter https://booster-impfung-wetterau.de gebucht werden. Ab Januar erhalten Bürgerinnen und Bürger ihre Corona-Schutzimpfung dann von der niedergelassenen Ärzteschaft sowie von Betriebsärztinnen und -ärzten. Auch Apotheken können weiterhin Corona-Schutzimpfungen verabreichen.

Die zentrale Impfambulanz des Kreises war am 1. April in der alten Grundschule in Reichelsheim in Betrieb gegangen. Seitdem verabreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort 5252 Impfdosen. Zuvor wurde das Corona-Vakzin vorübergehend in den Impfzentren in Büdingen und später in Wölfersheim verimpft.


wetteraukreis2022.jpg
Von April bis Dezember 2022 war die Impfambulanz des Wetteraukreises in der alten Grundschule in Reichelsheim in Betrieb.


Quelle: Pressedienst Wetteraukreis vom 28.12.2022



Meldung von www.alexanderhitz.de