Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 15.06.2022

Herget-Umsonst und Gerhard Rack freuen sich über neues Straßenschild 'Am Römerbrunnen'

Anfang Januar 2021 durfte Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst (SPD) die 'Kita Wichtelwiese', die somit fünfte Einrichtung im Stadtgebiet, in Dorn-Assenheim eröffnen und die ersten Kinder in den neuen Räumlichkeiten begrüßen. 12 Kinder können im U3-Bereich betreut werden, weitere 25 Plätze stehen für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zur Verfügung. Bisher lautete die Adresse der KITA 'Lindengasse 18'. Nun hat sich die Anschrift geändert.

Grund dafür ist ein dringlicher Wunsch der Reichelsheimer CDU. Gerhard Rack, damals Stadtverordneter, heute Magistratsmitglied, hatte sich für einen Bezug zur römischen Geschichte stark gemacht. Bei der archäologischen Untersuchung im Vorfeld der Baumaßnahme wurden nämlich erstmals römische Befunde und Funde entdeckt, freigelegt und dokumentiert. Aufgefunden wurde ein Wirtschaftsgebäude aus dem 2. Jahrhundert und ein hölzerner Vorgängerbau, der eventuell ins 1. Jahrhundert zu datieren ist. Zu diesem Gebäude gehörte ein Kanal, der zur Entwässerung des Geländes diente. Dies könnte als Hinweis darauf gewertet werden, dass an der Stelle des neuen KITA-Standortes eine ausgedehntere Bebauung oder Nutzung durch die Römer vorlag.

'Die Beharrlichkeit von Gerhard Rack, der bereits unter meinem Vorgänger seinen Wunsch mehrmals äußerte, führte dazu, dass wir eine Magistratsvorlage mit unterschiedlichen Namensideen vorlegten. Die Stadtverordneten trafen dann in der Februarsitzung mehrheitlich eine Entscheidung, widmeten die Straße und legten den Straßennamen "Am Römerbrunnen" fest', erklärte die Bürgermeisterin, die natürlich Gerhard Rack zum Aufstellen des Straßenschildes eingeladen hatte. Rack legte selbst Hand an und unterstützte den Bauhof bei der Aufstellung. Zudem sagte er zu, dass er ein kleines Zusatzschild sponsern wolle - um die Namensfestlegung zu erklären.

Im Vorfeld sei auch mit dem TSV Dorn-Assenheim über die Straßennamensänderung gesprochen worden. Die Sportler signalisierten ebenfalls ihre Zustimmung. Bei ihrem Vororttermin schauten sich die beiden Kommunalpolitiker auch den Stand der Arbeiten vor Ort an. Die Straßenbauarbeiten sowie die Pflasterarbeiten im Außenbereich seien abgeschlossen; die Abnahme stehe kurz bevor. Als Nächstes werde die Gestaltung des Außengeländes ausgeschrieben, die Planungen dafür würden bereits vorliegen, so die Bürgermeisterin abschließend.


stadt1822.jpg
Gerhard Rack und Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst freuen sich über das neue Straßenschild 'Am Römerbrunnen'.


Quelle: Stadtverwaltung Reichelsheim vom 15.06.2022



Meldung von www.alexanderhitz.de