Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 08.12.2022

Nikolaus bringt rund 140 Päckchen nach Reichelsheim

Seit 1983 wird in Reichelsheim eine schöne Tradition gepflegt. Am 6.Dezember kommt der Nikolaus auf seiner Kutsche nach Reichelsheim und verteilt Päckchen an die Kinder. Zweimal musste auch der Nikolaus nun wegen Corona pausieren, nun kam er endlich wieder - zur Freude vieler Kinder.

Die kleine Elena strahlt über's ganze Gesicht: 'Juhu! Was für ein großes Geschenk!' ruf sie aufgeregt. Gerade hat sie vom Nikolaus, der mit seinem weißen Bart und einem langen roten Mantel auf einem Schemelchen neben seiner Kutsche platz genommen hat, ihr Geschenk überreicht bekommen. Rund 20 Päckchen hat der Nikolaus an dieser Haltestelle zu verteilen, dann geht es mit der Kutsche weiter zur nächsten der insgesamt fünf Stationen in Reichelsheim. Weit voraus laufen die beiden 'Bimmler', die mit einer Glocke die Ankunft vom Nikolaus ankündigen.

nikolaus020222.jpg
Rund 140 Päckchen hatte der Nikolaus an fünf Haltestellen in Reichelsheim zu verteilen.


Kutsche in Hingucker
Die Kutsche vom Nikolaus ist ein echter Hingucker: Zwei große Kaltblüter hat Kutscher Ulrich Winter mit seinem aufwändig gestalteten Pferdegeschirr eingespannt. Außerdem tragen beide Pferde Lichterketten und hübsche rote Ohrenhauben mit weißen Bommeln. Ein leuchtender Stern schmückt die Kutsche, auf der Nikolaus, seine beiden Engelchen und die beiden 'Pferdeknechte' mitfahren. Die vielen Päckchen passen nicht mehr auf die Kutsche. Deswegen folgt in einigem Abstand das Reichelsheimer Verein-O-Mobil mit großen Kisten, in denen nach Stationen sortiert die ganzen Geschenke transportiert werden.

nikolaus030222.jpg
Zwei stolze Kaltblüter zogen die Kutsche vom Nikolaus.


An vielen Haltestellen wurde der Nikolaus mit einem Weihnachtslied von den wartenden Eltern und Kindern begrüßt. Dann begannen die beiden Engelchen fix damit, dem Nikolaus die Päckchen anzureichen, damit dieser sie unter den Kindern verteilen konnte. Anschließen nahm sich der Nikolaus noch genügend Zeit für ein Foto mit den Kindern.

Nikolaus kommt seit fast 40 Jahren
Seit 1983 wird die Nikolausfahrt in Reichelsheim organisiert. Bis vor wenigen Jahren zeichnete sich die Frauengruppe 'mittendrin' dafür verantwortlich. Zwischenzeitlich wird die Veranstaltung von einer Gruppe Reichelsheimer organisiert - und natürlich noch einigen erfahrenen 'mittendrin'-Frauen. In der Regel können Eltern an den Tagen zwischen Christkindlmarkt und dem 6.Dezember Geschenke für ihre Kinder im Gemeindesälchen abgeben und sich für eine der fünf Stationen eintragen. Am 6.Dezember werden die Geschenke dann durch den Nikolaus in Reichelsheim verteilt. Ab 17 Uhr ist die Gruppe dann in Reichelsheim unterwegs und benötigt rund zweieinhalb Stunden für die Tour. 'Dieses Jahr hatten wir rund 140 Päckchen zu verteilen', sagt Ulla Wagner, Sprecherin der Gruppe.

Ärger über Parksituation
Größter Andrang herrschte an der Reichelsheimer Weihnachtspyramide vor der weihnachtslich beleuchteten Laurentiuskirche. Rund 35 Päckchen hatte der Nikolaus hier zu verteilen. Etwas verärgert sind die Organisatoren über die Parksituation vor der Kirche. 'Leider ist die Weihnachtspyramide oft zugeparkt', ärgert sich Monika Repp vom Organisationsteam. So tummeln sich die Kinder eben dieses Jahr zwischen Weihnachtspyramide, Autos und Kutsche. Im nächsten Jahr will die Gruppe versuchen, ein Parkverbot mindestens an diesem Abend vor der Kirche zu erwirken.

nikolaus0222.jpg
Ärgerlich: An der Kirche parken Autos an der Haltestelle vor der Weihnachtspyramide.


Sowohl Nikolaus, als auch den Helfern hat die diesjährige Nikolaustour viel Freude bereitet. 'Wir freuen uns, dass unsere Veranstaltung auch nach der zweijährigen Pause immer noch so viel Zuspruch erfährt', freut sich Ulla Wagner schon auf das nächste Jahr.

Quelle: AlexanderHitz.de vom 08.12.2022



Meldung von www.alexanderhitz.de