Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 12.02.2020

Mit dem VdK in den 'Zirkus des Grauens'

Der Kräppelnachmittag des VdK Ortsverband Reichelsheim wird immer beliebter. Rund 200 Gäste und Akteure konnten die Organisatoren rund um Vorsitzenden Gerd Wagner dieses Jahr im Weckesheimer Bürgerhaus begrüßen. Während Stadtverordnetenvorsteherin Lena Herget-Umsonst eingangs die Narrenschaar mit einem lustig gereimten Programmüberblick auf den Nachmittag vorbereitete, empfahl Pfarrerin Angela Schwalbe: 'Seien Sie heute ganz Mensch bei Speis, Trank und Humor und vor allem: Lachen Sie von Herzen!'. Mit einigen Anekdoten führte anschließend Vize-Vorsitzender Manfred Winter durch das abwechslungsreiche Fastnachtsprogramm.

Den Auftakt machten die 'Flammbinis' der Weckesheimer Feuerwehr und hatten die Sonne in der Tasche: Zu dem Titel 'Sunshine in my pocket' tanzte der Feuerwehrnachwuchs mit den beiden Betreuerinnen Steffi Strebert und Anke Heßler flink über die Bühne. Seit vielen Jahren steigt VdK-Mitglied Marliese Horster in die Bütt. In diesem Jahr diskutierte sie zusammen mit Andrea Gärtner als 'Adele und Adelchen' über ihre geplante Hochzeit mit dem neuen Freund aus dem 'Seniorenkontakthof'.

Für die musikalische Stimmung sorgten mit Hits wie 'Bella Ciao' oder 'Schwarze Natascha' in gewohnter Weise die 'Kamelle-Sänger' des Gesangverein 'Liederkranz' Reichelsheim. Verstärkung bekamen die Sänger noch mit Keyboarder Marius Piee und luden gemeinsam zum Schunkeln ein. Der Heuchelheimer Hans Schmidt kam als Ehrenjungfrau in die Bütt und erläuterte ausführlich, wie er sich diesen Titel anlässlich des 100-jährigen Feuerwehrjubiläums 'ertrunken' hatte. Großen Applaus erntete die Tanzgruppe 'Blue Flames' des SV 1920 Reichelsheim. Obwohl krankheitsbedingt geschwächt, traten die Tänzerinnen dennoch mit dem Showtanz 'Happy Birthday' in der Weckesheimer Narhalla auf.

Von den Freizeitaktivitäten ihres Kegelklubs berichteten Katja Ranft und Klaus Mörschel als 'Ehepaar Brettschneider'. Nachdem ein Ausflug zum Bungee-Jumping völlig entgleist war, gibt es nun getrennte Kassen im Club - für Abenteurer und für Feiglinge. Ulla Wagner vermisste einen Protokoller bei den Reichelsheimer Fastnachtssitzungen. Deshalb stieg sie gleich selbst in die Bütt und rechnete mit Politik und Stadt Reichelsheim ab. Sie war nicht nur erzürnt darüber, dass ihr bei der Beantragung des Personalausweises gesagt wurde, dass 'Hausfrau' kein Beruf sei, sondern auch darüber, dass die Vereine nun seit fast zwei Jahren vor einem geschlossenen Bürgerhaus stehen und sich in Sachen Sanierung nichts bewege.

Mit akrobatischen Hebefiguren begeisterten die Cheerleader 'Red Angels' bei ihrem Showtanz, während die Weckesheimer Tanzgruppe 'Die Pflaumen' die Narren mit heißen Rhythmen nach Afrika entführte. Höhepunkt und Finale des Kräppelnachmittags machte die Ranzengarde der Weckesheimer Feuerwehr mit dem 'Zirkus des Grauens'. Hier sorgte vor allem Klaus Mörschel für Aufsehen als Messerwerfer. Aber jeder Wurf saß - Glück für Zielfigur und 'Krankenschwester' Andreas Christ. Beim abschließenden Showtanz zeigte Trainerin Daniela Wolter-Schilling, dass sie 'Ihre' Männer - diesmal im 'Kleinen Schwarzen' fest im Griff hat.

Zum Schluß der Veranstaltung bedankte sich Moderator Manfred Winter bei Thomas Piee, Jürgen Bierwirth und deren Team. Sie hatten die Veranstaltung des VdK professionell und aufwendig mit Licht- und Tontechnik unterstützt.


vdk020120.jpg
Marliese Horster (links) und Andrea Gärtner diskutierten in der Bütt als Adele und Adelchen über Omas Hochzeit.

vdk030120.jpg
Für die musikalische Gestaltung sorgten die 'Kamelle-Sänger' des Reichelsheimer Gesangvereins.

vdk040120.jpg
Trinkfest zeigte sich Hans Schmidt als 'Ehrenjungfrau'.

vdk050120.jpg
Alles Gude! Die 'Blue Flames' gratulierten tänzerisch zum Geburtstag.

vdk060120.jpg
Zwei Stühle, geteilte Meinung: Klaus Mörschel und Katja Ranft strapazierten die Lachmuskeln von rund 200 Gästen als Ehepaar Brettschneider.

vdk070120.jpg
Ulla Wagner vermisste einen 'Protokoller'. Deshalb stieg sie selber in die Bütt und rechnete mit Politik und Stadt ab.

vdk080120.jpg
In aufwendigen Kostümen entführten 'Die Pflaumen' das Publikum mit heißen Rhythmen nach Afrika.

vdk0120.jpg
Ob das gut geht? Klaus Mörschel (rechts) versucht sich als Messerwerfer im 'Zirkus des Grauens'.

vdk100120.jpg
Immer eine Augenweide sind die Männer von der Ranzengarde der Freiwillige Feuerwehr Weckesheim.


Quelle: AlexanderHitz.de vom 12.02.2020



Meldung von www.alexanderhitz.de