Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 23.08.2019

VdK bleibt mitgliederstärkster Verein in Reichelsheim - Verdiente Mitglieder geehrt

Der VdK Ortsverband Reichelsheim ist mit über 530 Mitgliedern der größte Verein in Reichelsheim. Einen Teil davon konnte Vorsitzender Gerd Wagner dieser Tage zur Jahreshauptversammlung im Beienheimer Bürgertreff begrüßen. Der Ortsverband zeigt vor Ort in Reichelsheim und den Stadtteilen wie Mitmenschlichkeit vorgelebt wird. Durch Geburtstags-, Jubiläums- und Krankenbesuche halten die ehrenamtlichen Vorstände den Kontakt zu den Mitgliedern. So haben die Betreuerinnen und Betreuer im Berichtsjahr über 100 Mitgliederbesuche absolviert. Zusätzlich lädt der VdK seine Mitglieder regelmäßig zu verschiedenen Veranstaltungen ein. Beliebt ist vor allem der traditionelle Kräppelnachmittag zur Fastnachtszeit, die Muttertagsfeier und die Adventsfeier. Der seit kurzem angebotene Grillnachmittag erfreut sich wachsender Beliebtheit. In diesem Jahr kamen sogar doppelt so viele Mitglieder als im Vorjahr zum Grillen in den Beienheimer Bürgertreff. Aber auch gemeinsame Ausflüge und Ferienaufenthalte stehen auf dem Jahresprogramm des Ortsverbandes. So hatte der Vorstand einen Tagesausflug an die Mosel und einen 6-tägigen Ferienaufenthalt im Pinzgau und Berchtesgaden organisiert.

In seinem Jahresbericht resümierte Wagner auch über das sozialpolitische Engagement des VdK Landesverband Hessen-Thüringen. Hier engagiert sich der Verband vor allem für den infrastrukturellen Ausbau in ländlichen Regionen und die Schaffung von barrierefreien Wohnungen. Vor allem in ländlichen Gebieten wohnen viele alte Menschen, die auf barrierefreie Wohnungen angewiesen sind. Der VdK hat deshalb die im Mai 2018 veröffentlichte neue hessische Bauordnung kritisiert. Sie verhindert unter Umständen den Bau barrierefreier Wohnungen, weil sie Investoren jede Menge 'Schlupflöcher' bietet, um entsprechende Verpflichtungen zum barrierefreien Bauen zu umgehen. In einer erfolgreichen Online-Petition hat der VdK über 24.000 Unterschriften gesammelt. Mit der Petition wird der hessische Landtag aufgefordert das Baurecht im Sinne der Barrierefreiheit anzupassen.

Weiter beteiligt sich der VdK an der im Mai gestarteten Kampagne 'Rente für alle'. Darin fordert der VdK unter anderem die Absicherung der gesetzlichen Rente, eine höhere Besteuerung von Großvermögen und -einkommen, sowie Einzahlungen in die Rentenkasse von allen Erwerbstätigen.

Vorsitzender Gerd Wagner konnte außerdem verdiente Vorstandsmitglieder auszeichenen. Erna Schmidt aus Heuchelheim wurde mit der Ehrenplakette des Landesverbandes Hessen-Thüringen in Silber für über 12-jährige Mitarbeit im Vorstand des Ortsverbandes ausgezeichnet. Alfred Schiel erhielt die Ehrenplakette des VdK Hessen-Thüringen in Bronze. Er ist seit 2010 Beisitzer im Vorstand des Ortsverbandes Reichelsheim und zugleich stellvertretender Stützpunktleiter in Dorn Assenheim. Außerdem wurden Christa Löhr, Klaus Mörschel und Inge Umsonst mit der Landesverbands-Ehrennadel für ihre Verdienste im Vorstand des VdK ausgezeichnet.


vdk0419.jpg
Gerd Wagner erläutert den Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung Kampagnen und Ziele im Landesverband Hessen-Thürungen.

vdk020419.jpg
Vorsitzender Gerd Wagner gratuliert Erna Schmidt zur Verleihung der VdK-Ehrenplakette in Silber.


Quelle: AlexanderHitz.de vom 23.08.2019



Meldung von www.alexanderhitz.de