Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 05.07.2019

Nächtlicher Brand in Blofelder Hofreite endet glimpflich

Bei einem Brand in einer Hofreite im Reichelsheimer Stadtteil Blofeld ist am 5.Juli in den frühen Morgenstunden ein verhältnismäßig geringer Sachschaden entstanden. Gegen 3:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Blofeld, Reichelsheim Dorn-Assenheim und Weckesheim alarmiert, nachdem ein Nachbar den Brand entdeckt hatte. Er hatte schnell und umsichtig gehandelt, die Bewohner des Hauses geweckt und den Notruf der Feuerwehr -112- gewählt. Die Bewohner konnten sich unverletzt ins Freie retten.

Die Feuerwehr löschte unter Atemschutz die Reste einer nahezu vollständig abgebrannten Holztreppe, die ursprünglich vom Hof des Anwesens ins Obergeschoss einer Scheune führte. Obwohl das Feuer stellenweise auf das Gebälk der Scheune übergegriffen hatte, wurde das angrenzende Wohnhaus glücklicherweise nicht weiter in Mitleidenschaft gezogen. Auch dürfte sich der Schaden an der Scheune in Grenzen halten, da sie im Bereich des Brandes leer stand und dem Feuer keine weitere Nahrung bieten konnte.

Nach gut zwei Stunden waren die Löscharbeiten beendet. Rund 75 Feuerwehrleute waren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Nicklas Pipperek im Einsatz bzw. standen Bereitschaft. Vor Ort waren auch Polizei, Rettungsdienst, sowie das Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr Bad Nauheim.

Brandursache ist unbekannt. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf ca. 13.000 Euro.


feuerwehr0719.jpg
Beim Brand in einer Blofelder Hofreite konnte die Feuerwehr dank der Aufmerksamkeit eines Nachbarn Schlimmeres verhindern.


Quelle: AlexanderHitz.de vom 05.07.2019



Meldung von www.alexanderhitz.de