Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 19.11.2018

Zwei Großprojekte zeichnen den ausgeglichenen Haushaltsplan 2019

Bürgermeister Bertin Bischofsberger kann den Stadtverordneten erneut einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf präsentieren. Geplant sind Investitionen in Höhe von insgesamt 3,2 Millionen Euro, wovon rund 2,7 Millionen auf Bauausgaben entfallen. Davon müssen etwas mehr als die Hälfte, nämlich 1,7 Millionen finanziert werden. Der Rest finanziert sich aus Zuschüssen und Beiträgen.

Im Haushalt stehen zwei Großprojekte. Bereits im Frühjahr soll der Neubau einer Kindertagesstätte in Dorn-Assenheim starten. Gegenüber der ursprünglichen Planung sind die Kosten dafür zwischenzeitlich erheblich gestiegen, berichtet Bischofsberger. Aktuell müsse mit rund 1,9 Millionen gerechnet werden. Das Land Hessen gewährt einen Zuschuss von 320.000 Euro. Dieser steht der Stadt bereits zur Verfügung.

Das zweite Großprojekt ist die brandschutztechnische Sanierung der Reichelsheimer Mehrzweckhalle. Sie wird die größte Herausforderung der nächsten beiden Haushalte. Für die Sanierung sind nach einer ersten Schätzung rund 2,4 Millionen Euro veranschlagt. Aus dem Investitionsprogramm des Landes Hessen sollen Fördermittel in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro beantragt werden.

'Dank des Investitionsprogramms der Hessenkasse gelingt es uns 2019, zunächst ohne nennenswerten Anstieg der Verschuldung auszukommen', sagt Bischofsberger. Im Ergebnishaushalt stehen geplante Einnahmen von 13.775.784 Euro Ausgaben von 13.676.590 Euro gegenüber.


stadt021518.jpg
Südlich des RWZ-Getreidelagers soll die neue Kindertagesstätte in Dorn-Assenheim ab Frühjahr 2019 entstehen.

stadt1518.jpg
Rund 2,4 Millionen soll nach derzeitigem Stand die brandschutztechnische Sanierung der Reichelsheimer Mehrzweckhalle kosten.


Quelle: AlexanderHitz.de vom 19.11.2018



Meldung von www.alexanderhitz.de