Reichelsheimer Nachrichten

Meldung vom 06.02.2019

1800 Euro für die Reichelsheimer Feuerwehren

Freundeskreis Christkindlmarkt spendet Erlös des 40.Christkindlmarktes

Der Freundeskreis Christkindlmarkt hat dieser Tage den Erlös des 40.Reichelsheimer Christkindlmarktes an die Reichelsheimer Feuerwehren gespendet. Alle sechs Stadtteilfeuerwehren durften sich über einen Scheck in Höhe von je 300 Euro freuen. In Rahmen eines Gottesdienstes in den Reichelsheimer Laurentiuskirche wurden die Spenden von Andrea Guth, Regine Weber, Alexander Hitz und Henriette Fleck übergeben. Andrea Guth wies in ihrer Ansprache auf das große persönliche Engagement der Feuerwehrleute in ihrem Ehrenamt hin. Beeindruckend seien vor allen die vielen Einsatzstunden, die bei Unwettern geleistet werden, um den Mitbürgern zu helfen. Pfarrerin Angela Schwalbe lobte in ihrer Predigt über 'auch mal -Nein- zu sagen' die Entscheidung des Freundeskreis Christkindlmarkt, gerade die Feuerwehren als Spendenempfänger ausgewählt zu haben. Die Mitglieder der Feuerwehren hätten sich mit ihrem Leitspruch 'Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr' zur Hilfe am Nächsten verschrieben. Sie hätten an der richtigen Stelle 'Ja' gesagt.
Reichelsheims Vize-Stadtbrandinspektor Markus Ritter bedankte sich stellvertretend für alle Feuerwehren beim Christkindlmarkt-Team. 'Es ist schön zu wissen, dass unsere Arbeit auch in anderen Vereinen wahrgenommen und gewürdigt wird.'

ckm0119.jpg
Vize-Stadtbrandinspektor Markus Ritter (links) bedankte sich stellvertretend für die sechs Feuerwehrvereine beim Reichelsheimer Christkindlmarkt-Team (rechts) mit ihrer Sprecherin Andrea Guth (Mitte) für die Spenden in Höhe von je 300 Euro.


Gewinner des Christkindlmarkt-Rätsels ausgelost
Henriette Fleck gab außerdem die Gewinner des Christkindlmarkt-Rätsels bekannt. 22 Marktbesucher hatten an dem kleinen Gewinnspiel teilgenommen. Auf dem 40. Christkindlmarkt hatten sich fünf 'falsche' Artikel eingeschlichen, die es zu finden galt. In den 35 Marktständen hatte das Team eine Rolle Klopapier, einen Osterhasen, eine Gießkanne, einen Kochlöffel und einen Schuhlöffel zwischen den eigentlichen Waren versteckt. Als Glücksfee fungierte einige Tage zuvor Bürgermeister Bertin Bischofsberger, der aus den 17 richtigen Antwortbögen die Gewinner zog. Gewonnen haben Kyle Peterson aus Beienheim eine Familienkarte für die Keltenwelt auf dem Glauberg, Natalie Arnds aus Reichelsheim ein 'Filzen für Kinder' für z.B. einen Kindergeburtstag, Hildgart Miethe-Peterson aus Beienheim einen Malkurs, Marga Guth aus Heuchelheim einen Seilerkurs und Ferdinand Zentgraf aus Heuchelheim eine Familienkarte für den Hessenpark.


Quelle: AlexanderHitz.de vom 06.02.2019



Meldung von www.alexanderhitz.de